Montag, 25. Januar 2016

Die Woche beginnt rosig




Einen schönen Montag, meine lieben Leser, wie geht es euch?
Habt erstmal herzlichen Dank für eure lieben Kommentare, jeder einzelne freut mich unheimlich! Gut, dass ihr da seid! 
Draußen scheint die Sonne, und nach der letzten frostigen Woche ist das  ehrlich gesagt wie ein Aufatmen. 
Wenn der Winter es nicht mehr schafft, sich ordentlich zu präsentieren, dann habe ich doch lieber Sonne und zwitschernde Vögel. 
Schaut mal, ich war vorher im Garten und begab mich in Bauchlage, die ersten Schneeglöckchen, sogar im Schatten! 






und das hier ist Abraham Darby: 


Der vorwitzige Kerl meinte ja, im Dezember noch blühen zu müssen, so hat ihn der Frost eiskalt erwischt. 
Nun hoffe ich, dass er sich doch noch ein wenig erholt, bis er im Frühsommer mit seiner Hauptblüte wiederkommt.

♥♥♥
Merkt ihr auch, wie die Sonne schon an Kraft gewonnen hat und es jeden Tag ein klein bisschen länger hell bleibt? 
Ich kann es wirklich kaum erwarten, bis die Gartensaison wieder los geht und man im Beet buddeln kann. 
Da wir wieder mal neue Pläne haben, kann es nicht früh genug losgehen. 

♥♥♥
Bevor die echten Rosen blühen, könnt ihr euch aber mit der neuen Stickdatei vom Stickbär behelfen; letzte Woche habe ich euch ja die bärigen Topfhandschuhe gezeigt, diese Woche, also schon seit dem Wochenende, gibt es die rosigen Küchenhelfer, diese tollen Handschuhe 




und auch Herzen,  mit denen ihr Kochtöpfe anfassen könnt, sofern ihr entsprechend thermo- isolierendes Vlies verwendet. 



Schaut mal beim Stickbär auf die Designbeispiele, da könnt ihr alle Dateien genau sehen. 
Und sonst so? 
Dieses Jahr werde ich nicht beim Ostereiermarkt in Ransbach sein. 
Alle, die mich hier über den Blog hinweg verfolgen, und mich dort am Stand besuchen, seid nicht enttäuscht. 
Wie ich ja schon schilderte, geht es meiner Rhizarthrose im Daumen nicht besonders gut, und ich kann einfach momentan nicht so schnell und ausdauernd nähen, wie das früher der Fall war. 
Zumal der Termin schon bald ist und das schaffe ich dieses Jahr nach dem Weihnachtsmarathon einfach nicht. Eure Frühlings- Bestellungen nehme ich aber weiterhin gerne über E-Mail an. 

♥♥♥
Aus der Puppenstube gibt es noch diese Werke, die schon das Haus verlassen haben.




Das war es schon für heute; 
mit diesen Beiden aus meinem Fundus 


wünsche ich euch eine schöne Woche, ein bisschen Frühling draußen und im Herzen, 




Freitag, 15. Januar 2016

Frostiger Januar




Hallo meine lieben Leser und herzlich willkommen die Neuen, und die, die sich wieder zurück angemeldet haben. 
Ich freue mich, dass ihr hier seid und bei mir reinschaut!

Derzeit stellt Blogger alles um und ich blicke noch nicht ganz durch, wie und was sich jetzt ändert, aber wir werden sehen...
Nun bin auch ich wieder im Alltag angelangt, die Ferientage waren erholsam und ruhig, bei mir war nach den Festtagen komplett die Luft raus, da es so viel zu tun gab. Danach brauchte mein Daumen dringend eine Pause und ich habe mir Ruhe gegönnt, was so dringend nötig war. Nun geht es wieder besser und die Lebensgeister kehren zurück. 
Wer mich ein bisschen kennt, weiß, dass ich nie ganz untätig bin und immer etwas handarbeite, so sind auch schon letzte Woche die ersten neuen Dateien vom Stickbär bei mir gelandet, die ich zur Probe gestickt habe und die jetzt super in den Januar passen:
die Winter -Welcome Häuschen, die es in drei Größen gibt.

 hier das ganz große in 18x30 





und das Kleine in 13x18 



Und für diese Woche ganz frisch im Shop gibt es die Handschuhe, die man als Topfhandschuhe in drei Größen sticken kann,





und in den Designbeispielen habe ich sie auch in Fleece als Fäustlinge gesehen, eine tolle Idee! 
Handschuhe aus der Stickmaschine! Herrlich. 

Aber auch andere Handarbeiten habe ich schon fertig gestellt: 
für meine Schwägerin habe ich eine Datei digitalisiert, die die Silhouette von Soest zeigt, und da sie aus Soest kommt, wünschte sie sich den Schriftzug Soesterin dazu:

das Ganze dann in einem Tilda Täschchen verewigt!

Eine neue Datei aus Amerika habe ich mir geleistet

Süße Eisbärchen! 
  Und ein weiteres Geschenk war dieses Eier-oder Brotkörbchen, das ich passend zur Küche der Beschenkten genäht habe:


Ein Ähnliches für mich habe ich euch im Frühsommer gezeigt:



Dann versuchte ich mich einmal an den Puppen von Anne-Pia Godske Rasmussen.
Ich besitze einige Bücher von ihr, und fand die kleinen Hängepüppchen so niedlich. 


das Gesicht habe ich aber automatisch anders gemacht,.. eben Zwergenwelt-like ;O)



Das Tildaschaf habe ich schon im Herbst genäht, nun zeigte es sich festlich im Vintage Kleidchen von der Bärenmesse!


und ein paar neue Ostheimer Tierchen duften sich hier niederlassen 


Während sich die ersten zarten Frühlingsboten in Holz hier zusammenfinden und eine kleine Dekoration bilden dürfen 


Nun fängt auch bei mir der Puppen-Nähalltag wieder an, zwei kleine Frühlingsdamen konnten das Haus schon verlassen, weitere werden folgen:



Das war es für heute, der erste Post im neuen Jahr, ich werde mich bemühen, nun wieder öfter zu posten. 
Passt auf euch auf und kommt gut durch diese eisigen Tage; der Winter ist leider noch lang.


Herzliche Grüße, 
Cornelia

Donnerstag, 31. Dezember 2015

Zum neuen Jahr für Alle ♥



Gutes können wir nicht erschaffen,
denn es ist der Atem des Universums.


Aber wir können uns entscheiden,
in ihm und mit ihm 
zu atmen und zu leben. 

Khalil Gibran 

Liebe Leser, das Jahr ist zu Ende, es brachte viel Unruhe überall auf der Welt. 
Streitherde breiteten sich aus, und oft war es, als ob man das Gute nicht mehr so klar erkennen könnte.

****

Dennoch hatte das Jahr auch so viele schöne Momente, die ich hier im Blog mit euch teilen konnte, an denen ihr Anteil nahmt. Dafür danke ich Allen, die hier regelmäßig vorbeischauen, mir schreiben, und ihre Freundschaft mit mir bewahren, von Herzen. ♥
Ich war nicht mehr so oft hier online, weil sich auch in meinem Leben Vieles verändert hat. 
Aber im neuen Jahr gibt es wieder neue Themen, die ich mit euch teilen möchte.
Vorerst bleibt mir nur, euch so viel Gutes wie möglich zu wünschen, in euch, um euch und um euch herum.

Danke für alles, bleibt gesund und rutscht gut in das neue Jahr hinein, mit lieben Grüßen, 
eure Cornelia

Sonntag, 20. Dezember 2015

Weihnachtlicher Endspurt




Liebe Leser,
wie ich gestern erfahren habe, ist gerade eine Aufräumaktion bei Blogger im Gange; so kam es wohl, dass Viele von uns mehr oder weniger schwindende Leserzahlen haben.
Dann ist man doch beruhigter, geht es euch auch so? 
Ich hatte mir schon Vorwürfe gemacht, da mein Kommentieren  bei euch doch zeitweise gegen Null gesunken war. 
Aber, meine lieben Leser, ich hab ja auch eine Ausrede, nämlich mein fleißiges Werken in der Werkstatt, da sind so viele Figuren entstanden, wie ich es noch im Sommer niemals für möglich gehalten hätte. 
Wollt ihr nochmal einen Blick auf meine Puppen werfen?
Die ersten Krippen und Könige habe ich euch ja schon gezeigt, eine weitere Heilige Familie ist noch entstanden, zusammen mit einem zusätzlich bestellten Wichtelkind sehr ihr sie hier:


Maria hat ihr Jesuskind zum Abnehmen 


Für eine andere sehr liebe Kundin habe ich drei Könige in ganz weiß mit Silber kreiert, und ich gebe zu, ich war und bin selbst in sie verliebt, da sie so wunderschön aus Seide, Leinen und Brokat geworden sind:




Ich habe sie mal wieder schweren Herzens ziehen lassen, wie ihr euch vorstellen könnt!



.. denn ich habe natürlich selbst keine


Die Könige werden von mir in drei verschiedenen Trikotfarben genäht!

Hier seht ihr weitere Bestellungen, die ich genäht habe:
frühlingshaft pastell war gewünscht:


 Eine besondere Freude für mich zum Nähen war das Schneeglöckchen nach den Bildern des Buches "Die Wurzelkinder" von Sibylle von Olfers. 


dieses Buch bildet übrigens einen der Grundsteine für die Waldorf Wurzel- und Blumenkinder!


dann durfte ich wieder mal eine größere Schmusepuppe nähen...


und eine der letzten Arbeiten waren diese Türschilder.


und ein weiteres fröhliches Frühlingsmädchen


 und ganz ganz viele Pilzkinder wurden bestellt. 


Viele andere Püppchen mehr sind noch entstanden, aber das reicht ja nun schon mal als kleiner Eindruck, oder? 
***
Da ich mir ja selbst auch gelegentlich etwas gönne, zeige ich euch das süße Schneeflöckchen von der lieben Sabine  Dino-Bären!


das sie für mich gearbeitet hat. 
Auch die Waldtiere von Ostheimer, die ich noch nicht hatte, durften Einzug halten:


und dürfen sogar auf der Fensterbank Platz nehmen. 






A propos Fensterbank:
dieses Jahr machte ich aus der Not (die immer noch braunen Fenster) eine Tugend, und dekorierte weiß/braun, braun = natur, nicht erschrecken, - ich stellte die weißen Zaunelemente einfach vor die braunen Rahmen!





Na also, geht doch, und ich muss sagen, es gefällt mir sehr gut! Ich brauchte praktisch keine weiteren Farben, außer etwas Silber dazu. Ich mag das dieses Jahr so gern, es wirkt so natürlich.


Überhaupt habe ich mich dieses Jahr so ein bisschen in die Farbe taupe verliebt. 
Taupe ist französisch und bedeutet Maulwurf, wusstet ihr das ? Taupe ist also Maulwurfsbraungrau!
So waren diese Dinge eigentlich nur logisch in der Anschaffung:





  und hier noch ein bisschen verspielt..


***



Was die Weihnachtsdekoration draußen  betrifft, so ist das diesmal etwas spärlich ausgefallen, bei herrlichem Sonnenschein und 15 Grad versuchte ich, etwas Stimmung auf der Terrasse zu zaubern:



was aber nur bei der frühen Dunkelheit - ein Glück- so ein bisschen spürbar wird.
mit Kunstschnee- naja.. geht so, oder?


Meine alte Türe hingegen ist immer gut für jede Art von schlichter Deko.


***
Am dritten Advent haben wir einen schönen Ausflug nach Metz gemacht, davon jedoch ein andermal mehr.


Ich glaube, für heute reicht es erstmal wieder mit Bildern. 
***

Sicherlich versteht ihr nun, dass ich meinen Blog bei der vielen Arbeit etwas vernachlässigt habe und es auch mit dem Kommentieren nicht geschafft habe; für heute ist jedoch noch Zeit genug, euch einen wunderschönen vierten Advent zu wünschen, habt es schön!
ganz liebe Grüße,